[Film] Spectral

Spectral kam nie ins Kino, stattdessen ist er direkt im Portfolio von Netflix gelandet.

Ich halte ihn für eine gelungene Mischung aus Ghostbusters und Black Hawk Down, wobei der Vergleich mit Ghostbusters nicht von der humorigen Seite herrührt. Spectral nimmt sich über die gesamte Dauer ernst und schlägt eine beklemmende Grundstimmung an. Der Beginn, als die Geister noch für die Soldaten unsichtbar sind, ist unglaublich intensiv gefilmt. Die spätere Sichtbarkeit nimmt zwar das Spannungsmoment etwas raus, dafür erhält man sauber gefilmte Action. In der Mitte hängt der Film etwas durch, dafür entschädigt der Showdown wiederum.

Alles in allem ein empfehlenswerter Gruselactioner, der auch auf der Leinwand eine gute Figur gemacht hätte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.