[Film] Ghost in the Shell 2.0

Nun, im dritten Anlauf, habe ich es endlich gewagt, die 2.0 Fassung des Animeklassikers Ghost in the Shell anzuschauen. Warum im dritten Anlauf?

Ich mag das Original von 1995 sehr, ebenso die Fortsetzung Innosence. Insofern hatte ich prinzipiell nichts gegen die Idee, den ersten Teil zu modernisieren und grafisch an den zweiten Teil anzupassen. Da man auch im Gegensatz zu Star Wars damit keine inhaltlichen Änderungen vornehmen wollte, war das für mich völlig in Ordnung.

Und tatsächlich, die geänderten Szenen im Cyberspace mit der geänderten Farbpalette hin zum Orangeton aus Innosence funktioniert eigentlich ganz gut und beeindruckt besonders in der Titelsequenz, in der Kusanagis Körper gebaut / geboren wird.

Was aber überhaupt nicht funktioniert und was auch der Grund war, warum ich immer wieder gleich zu Beginn abgeschaltet habe, war die Tatsache, dass teilweise komplette Szenen und vor allem auch Figuren in CGI umgewandelt wurden. Prinzipiell habe ich auch dagegen nichts, wenn in Animes teilweise CGIs zu finden sind. Etwa technische Geräte wie Mechas werden in Serien oft animiert. Aber wenn Motoko Kusanagi in der Eingangssequenz von Ghost in the Shell 2.0 beim Sprung vom Dach computeranimiert ist und in der nächsten Szene dann plötzlich nicht mehr, dann ist das inkonsequent und störend und hat mich total aus dem Film gerissen. Zunächst dachte ich, man wolle damit die Thermooptische Tarnung zeigen, aber später im Film wird sie auch noch beim Schwimmen animiert und dagegen beim nächsten Einsatz der TO-Tarnung nicht mehr.

Letztlich passiert das im Film drei Mal, bei einer Laufzeit von unter 90 min. also im Schnitt alle halbe Stunde. Das erscheint nicht viel, stört mich aber so massiv, diese drei Mal komplett die Stimmung zerstört zu bekommen, dass ich als Fazit die 2.0er Fassung als solche nicht positiv bewerten kann und letztlich lieber die Urfassung bevorzuge.

Eine Übersicht über die Änderungen findet sich übrigens bei schnittberichte.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.